Zum Hauptinhalt springen

Das große Sterben oder: Wie kann der Exodus gestoppt werden?

Das ist die Frage, die sich für den HBVFF 1895 e.V. stellt, den man allegorisch deuten könnte. Im Sketch aus der Folge „Hannes und der Bürgermeister“, neueste Folge anlässlich des Ehrenamtsessens der katholischen Gemeinde Sankt Franziskus Pliezhausen am 15.2.2019, versuchen der Bürgermeister (Pfarrer Dietmar Hermann) und sein Faktotum Hannes (Diakon Roland Hummler), einen Ausweg aus der Misere zu finden. Weiterlesen

Der Flügelaltar in Rübgarten, eine besonderes Kleinod

Ich bitte nicht um Wunder und Visionen, Herr,
sondern um die Kraft für den Alltag.
Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.
Antoine de Saint-Exupéry
Wo kann man diese Kunst des Bewegens besser üben als beim Wandern oder Pilgern mit Weggefährten? So folgten wieder beachtliche 38 Wanderer der Einladung Pfarrer Hermanns und machten sich am 2. Februar auf den Weg, der sie bei sonnigem Wetter von Walddorf über Giebel nach Altenburg führte.Weiterlesen

Von Furcht und Freude

Oder sollte man besser schreiben, von der Freude in der Furcht? Als Paulus seinen Brief an die Philipper schreibt, sitzt er im Gefängnis. Ist in einer bedrohlichen Lage und könnte eigentlich ohne Hoffnung sein. Weil er jedoch die Größe Gottes selbst erlebt hat, als aus einem Christenverfolger Saulus ein Jesusanhänger Paulus wurde, sieht er vieles mit anderen Augen. Die Zeit mit Jesus im Kreise seiner Jünger hat ihn geprägt. Und wes das Herz voll ist, dem geht der Mund über. In seinem Fall in schriftlicher Form, im Brief an die von ihm gegründete Lieblingsgemeinde Philippi – nur einem von vielen Briefen, die Paulus verfasst.Weiterlesen

Ökumenischer Bibelabend in St. Gebhard zu Phil 2,12

„Wirkt mit Furcht und Zittern euer Heil! Denn Gott ist es, der in euch das Wollen und das Vollbringen bewirkt zu seinem Wohlgefallen.“ (Philipper 2, 12 + 13)
Pastor Ziegler von der evangelisch methodistischen Kirche versuchte am ersten Bibelabend am 29.1.2019 in Sankt Gebhard, Mittelstadt, diese beiden Sätze, die zunächst sperrig und nicht unbedingt tröstlich klingen, ja sogar in einem Gegensatz zueinander zu stehen scheinen, in einen Zusammenhang zu bringen, indem er betonte, dass der zweite Satz die Begründung („denn“!) für den ersten liefert.Weiterlesen

Heilige Gelassenheit

In der vollen St. Gebhard Kirche in Mittelstadt begann am Sonntag, 27. Januar 2019 die Ökumenische Bibelwoche mit einem ökumenischen Gottesdienst. Die evangelische Kirchengemeinde mit Pfr. Gerlinde Henrichsmeyer und die ev.-methodistische Kirche mit Pastorin Monika Brenner gestalteten diesen zusammen mit Pfarrer Dietmar Hermann. Er predigte zu: „Jeder soll erfahren, wer Christus ist!“ (Phil 1,12-26): Weiterlesen