Zum Hauptinhalt springen

Das Teehaus – eine neue Erfahrung

Nachdem immer mehr Menschen aus den Kriegsgebieten des Nahen Ostens Zuflucht in Deutschland suchten, wurde von der Stadt Reutlingen ein Heim für die sogenannte Anschluss­unterbringung in Mittelstadt geplant und gebaut. Schon sehr früh informierte uns die Integrati­onsbeauftrage der Stadt Reutlingen – Frau Bächtiger – in der St. Gebhards Kirche über dieses Vorhaben.
Weiterlesen

Osternacht – Feuer und Wasser – zwei Urelemente : Symbole der Verwandlung

Den Höhepunkt des Triduums (Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag) bildet die Feier der Osternacht. Sie begann in der Seelsorgeeinheit Reutlingen Nord in St. Gebhard in Mittelstadt am Karsamstag 20.00 Uhr und in St. Andreas in Orschel-Hagen am Ostermorgen um 5.00 Uhr wie gewohnt draußen, vor dem offenen Feuer, im nächtlichen Warten auf die Auferstehung. Mit den Osterkerzen und dem Dank für das unvergängliche Licht, das durch Christus in die Welt kam (lumen Christi- Deo gratias), zogen dann Kinder und Gemeinde in einer kleinen Prozession in die Kirche. Weiterlesen