Zum Hauptinhalt springen

Palmsonntag 2020

Einige Gruppen, zum Beispiel, die Kinderkirche, der Treff der Frau, das Familiengottesdienstteam und manche anderen Personen, gestalteten die bunten Eier und aus diesen einzelnen entstand dieser große Palmen: So zeigt er, die Ge­meinschaft ist hier in der Kirche sichtbar – von jung bis alt – auch in dieser Zeit, wo Begegnungen nicht möglich sind. Und wenn Einzelne zum Gebet in der Karwoche hierherkommen, so steht dieser große Palmen für Gemeinschaft. Er wurde in einer Andacht gesegnet zusammen mit Pamzweigen für zuhause, die sie in unseren drei Kirchen mitnehmen können.
Hier können Sie die Andacht
mitfeiern:  https://youtu.be/kPJ7K76AWX4

Eine Idee für Familien zum Palmsonntag

Liebe Kinder,
wir haben gedacht, weil ihr am Sonntag nicht in der Kirche gehen könnt und nicht mit uns zusammen Palmsonntag feiern könnt, laden wir Euch dazu ein, Palmsonntag zuhause mit Eurer Familie selbst zu feiern. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns anschließend ein Foto schicken würdet von Euren Palmsonntagsweg,  wir werden die Fotos auf unserer Homepage veröffentlichen (bitte schreib dazu, ob wir Eure Namen dazu schreiben dürfen oder nicht).Weiterlesen

Nähaktion Behelfs-Nasen-Mundschutz (BNM)

ADELE – die Anlaufstelle für Demenz und Lebensqualität initiiert und koordiniert eine Nähaktion für Behelfs-Nasen-Mundschutz (BNM).
Auch wenn solch ein selbst genähter Mundschutz keinen vollständigen Schutz vor den Corona Viren bietet, so hilft er zumindest grobe Partikel abzuhalten und somit die Virenlast zu verringern und es werden vor allem die Mitmenschen geschützt, wenn man solch einen Mundschutz trägt. Da es kaum noch Mundschutze zu kaufen gibt, tun sich in den sozialen Medien immer mehr solcher Nähaktionen auf. Auch ich würde hier in der Gemeinde gerne solch eine Nähaktion starten. Gesucht werden fleißige Näherinnen die Lust und Zeit haben aktiv mit zu nähen. Weiterlesen

Telefonberatung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige

Wir alle sind derzeit mit einer Situation konfrontiert, die wir in diesem Ausmaß nicht kennen. Das öffentliche Leben ist drastisch eingeschränkt, soziale Kontakte auf ein Minimum reduziert und die Medien, die privaten Diskussionen und beruflichen Themen sind auf ein beherrschendes Thema reduziert. Die Pandemie des Coronavirus.
Für Menschen mit Demenz, die die Situation nicht verstehen und nachvollziehen können, sind die Auswirkungen häufig noch belastender. Besuche werden weniger, liebgewonnene Begrüßungen finden nicht mehr statt, Menschen, die einem vertraut sind, gehen auf Abstand. Sie fühlen, dass ihnen etwas fehlt, sie fühlen sich allein.
Weiterlesen

Nachbarschaftshilfe der Pfadfinder

 Wir erledigen Ihre Einkäufe!
Wir erledigen Ihre Einkäufe, so können Sie zuhause bleiben und sind besser geschützt. Angesprochen sind vor allem ältere Menschen und jene, die der Risikogruppe angehören. Sollten Sie keine Unterstützung im Nachbarkreis haben, so sind wir sehr gerne für Sie da. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu dür­fen.Weiterlesen

Nachbarschaftshilfe

Wir versuchen diejenigen, die in dieser Krise besonders risikogefährdet sind und nicht auf familiäre oder nachbarschaftliche Hilfe zurückgreifen können, mit dem Angebot eines Einkaufsdienstes zu unterstützen. Vieles läuft schon in den Teilorten und v.a. direkt als Nachbarn. Dafür sind wir sehr dankbar, denn dies zeigt, dass das Miteinander funktioniert. Auch läuft manches ökumenisch und über die Pfadfinder und das ist sehr gut!
Möchten Sie sich engagieren?Weiterlesen