Zum Hauptinhalt springen

Karfreitag

Das Gedächtnis der Todesstunde Jesu wurde in St Gebhard und in St. Andreas in seiner besonderen Liturgie gefeiert. Zu Beginn war das bewusste sich klein machen vor diesem besonderen Moment in der Prostratio vor dem leergeräumten Altar mit stillem Gebet.

Weiterlesen

Palmsonntag

 

Viele waren froh, dass dieses Jahr wieder Palmsonntag gefeiert werden konnte und Gottesdienste in den Kirchen erlaubt waren. Um Abstandsregeln gut einhalten zu können, gab es in der kleineren Franziskuskirche  einen Sonntagsmoment, wo man einzeln für sich das Palmsonntags Geschehen meditieren konnte. Die 3 Eucharistiefeien fanden in der größeren St. Andreas Kirche statt, und andere freuten sich beim Mitfeiern zuhause am PC.Weiterlesen

Anbindung der St. Andreas Kirche an das Internet

Vor einem Jahr wäre es noch niemand in den Sinn gekommen, dass eine Kirche einen Internetanschluss braucht. Doch durch die Corona Pandemie wurde der Wunsch immer größer, Gottesdienste auch nach außen übertragen zu können. Oder eine Pfadfinder- Hauptversammlung mit Abstand im Kirchenraum abzuhalten und die nicht Stimmberechtigten per Computer teilnehmen zu lassen. Im ehrenamtlichen Engagement wurde das Lan-Kabel verlegt und mit Erfolg auch schon die Pfadfinderhauptversammlung abgehalten. So gibt es nun auch die Möglichkeit, dass wir Gottesdienste online stellen. Herzlichen Dank an die gute Zusammenarbeit zwischen Pfadfindern und Aktiven der beiden Kirchengemeinden St. Franziskus und St. Andreas

Neubau Gemeindehaus

Am Dienstag, 08.12.2020 tagte der Bauausschuss zusammen mit den Architekten. Um, sobald die Baugenehmigung da ist, zügig mit der Ausschreibung beginnen zu können, wurden die einzelnen Ausführungen des Neubaus bemustert, damit entsprechend ausgeschrieben werden kann. So sind wir wieder einen Schritt weiter und freuen uns darauf, dass im Frühjahr der Neubau hoffentlich beginnen kann.

50-jähriges Dienstjubiläum Anton Mullion

Er war Autodidakt. Schon als Jugendlicher, im Lager nach der Vertreibung, entdeckte der dortige Pfarrer sein Talent. „Wer Akkordeon spielen kann, kann sich auch an die Orgel wagen“, war die Motivation. Anton Mullion brachte sich dann das Orgelspiel selbst bei und als in St. Andreas die Kirche gebaut war und er inzwischen in Orschel-Hagen wohnte, wurde er regelmäßig zum Orgelspiel angefragt. Inzwischen sind es 50 Jahre. Ob werktags, oder sonntags und an Feiertagen Anton Mullion ist da, wenn man ihn braucht. Für dies große Engagement dankten ihm die gewählte Vorsitzende Margarete Zeiler und Pfarrer Dietmar Hermann am Ende des Erntedankgottesdienstes am 26.09.2020

Bauantrag für das Gemeindehaus in St. Andreas ist eingereicht

In den letzten Monaten wurden die Planungen für das neue Gemeindehaus von der Architektengemeinschaft Panzer und Oberdörfer, Tübingen und Schoener und Panzer, Leipzig weiterentwickelt und manche Gutachten erstellt, so dass die Unterlagen für den Bauantrag fertig wurden. Am Freitag, 24.07.20 unterschrieben die Gewählte Vorsitzende Margareta Zeiler und Pfr. Dietmar Hermann die Bauanträge für das Gemeindehaus und reichten diese im Rathaus ein. So sind wir einen Schritt weiter und hoffen, dass die Genehmigung bald kommt und im nächsten Jahr auch der Dietenbach freigelegt wird, so dass wir mit dem Bau anfangen können.

Fronleichnam in St. Andreas

16 verschiedene Personen, Kinder, Senioren, Familien – in den verschiedenen Teilorten unserer Seelsorgeeinheit Reutlingen Nord von Walddorfhäslach über Mittelstadt, Sickenhausen und Degerschlacht… bis nach Orschel-Hagen – legten je eine Platte für den Fronleichnams Blumenteppich. Die Wahl der Motive war frei und unter Wahrung der Abstandsregeln in der Corona Zeit wurden die Motive jeweils zuhause gelegt, ohne zu wissen, was die anderen machen. So wurde aus der Not eine Tugend und es ist begeisternd wie die verschiedensten Ideen und Anliegen vor den Altar gebracht wurden.

Weiterlesen

Die Kochbox für die Seele – Gedanken zu Fronleichnam

 

In der Zeit der Corona Krise wurde sie immer populärer und immer mehr entdeckt: die „cooking box“. Sie enthält liebevoll gestaltet eine gute Auswahl der Produkte, die man zum Kochen braucht. Das Rezept ist schön und gut aufgemacht. Wer die Kochbox in einem seiner Lieblingsrestaurants kauft, erlebt und unterstützt auch noch die Verbindung zu dem Wirt, den er oder sie sehr schätzt. In Reportagen war zu hören, dass z.B. ein Paar, das immer zum Geburtstag den Abend in der Gaststätte genossen hatte, so – trotz Restaurantschließung – zu Hause auch diesen besonderen Moment erleben konnte.

Kommende Woche feiern wir Fronleichnam. Dieses Fest ist so etwas wie eine Kochbox für die Seele. Weiterlesen