Zum Hauptinhalt springen

Mariä Lichtmess mit Blasiussegen

Am Sonntag, 02. Februar um 10.30 Uhr in St. Andreas feiern wir die Kinderkirche und die Eucharistiefeier gemeinsam. Im Gottesdienst wird ein Kind getauft. Die anwesenden Kinder dürfen das Licht der Taufkerze bei einer Lichterprozession durch die Kirche tragen und es wird der Blasiussegen gespendet. Herzliche Einladung

Mitarbeiterfest St. Andreas

Herzlichen Dank an das Ehrenamt wollen wir all unseren Engagierten, die in vielfältiger Weise das Gemeindeleben mitgestaltet haben, ausdrücken. Dazu laden wir alle ehrenamtlichen Engagierten zu einem geselligen Abend mit Essen und Programm ganz herzlich ein.
Samstag, 08. Februar 2020 um 19.00 Uhr in den Saal in St. Andreas. Beginn mit einem festlichen Abendessen, danach gibt es das bekannte unterhaltsame und humorvolle Programm vom „Hauptamt!“

„Arbeit 4.0“

Ökumenische Predigtreihe von St. Andreas und Jubilate

Wir laden ein zum nächsten Gottesdienst mit anschließendem „Frühschoppen“ mit Imbiss und Getränken! Beim gemeinsamen Frühschoppen können wir über die gehörte Predigt gemeinsam ins Gespräch kommen und mit dem Prediger reden und Rückfragen stellen: 9. Februar 2020, St. Andreas, 10.30 Uhr ökumenischer Gottesdienst mit Pfr. Karl-Ulrich Gscheidle (KDA)
„Ethik in der Digitalisierung – Von unserer Verantwortung in der digitalen Welt“

„Mein Herz hängt an der Seelsorgeeinheit Reutlingen-Nord“

„Mein Herz hängt an der Seelsorgeeinheit Reutlingen-Nord“- so Diakon Roland Hummel bei seiner Verabschiedung in Sankt Andreas am 5.1.2020. Dass dieser Satz Ausdruck seiner vielfältig geleisteten seelsorgerischen Arbeit während der letzten 8 Jahre und – dadurch bedingt – seiner Verwurzelung vor Ort ist, zeigten die nicht enden wollenden Standing Ovations und die ebenfalls nicht enden wollende Auflistung seiner Aktivitäten, die nur streiflichtartig wiedergegeben werden können: Weiterlesen

Ein Traum in einem Traum – Zeitzeugen erzählen

Rund 170 Menschen kamen am 10.11.19 in die Sankt-Andreas-Kirche, um sich einen 80minütigen Zeitzeugenfilm über die Entstehung der Gartenstadt anzuschauen. Es war schon fast beängstigend, wie mucksmäuschenstill es über diese lange Zeit auf den zum Glück leicht gepolsterten Bänken der Kirche gewesen ist. Noch nicht einmal den kleinsten November-Husten hörte man, alle waren gebannt von den Erzählungen der Zeitzeugen.Weiterlesen