Am Sonntag 15. März 2015 haben die Katholiken der Diözese Rottenburg-Stuttgart einen neuen KGR (Kirchengemeinderat) gewählt.

In der Kirchengemeinde St. Franziskus Pliezhausen, Dekanat Reutlingen-Zwiefalten: 

Hiermit wird das vom Wahlausschuss festgestellte Ergebnis der Kirchengemeinderatswahl bekannt gegeben:

  1. Zahl der Wahlberechtigten: 2.335
  2. Zahl der Wähler/innen: 340
  3. Zahl der gültigen Stimmzettel: 326
  4. Zahl der ungültigen Stimmzettel: 14

Namen der Gewählten mit Stimmenzahl:
Hagenmeyer-Jürgensen, Katrin, 241
Kimmerle, Johanna, 224
Eggensperger, Felix, 207
Rilli, Sebalt Ernst 206
Astfalk, Daniela, 200
Lachenmann, Wolfgang, 199
Gröbe, Christian, 196
Walter, Jürgen, 195
Leyener, Thomas, 194
Glombik, Anna, 188
Schoblocher, Birgit, 184
Flad-Bähr, Silke, 177
Schäffer, Hans , 176
Von Dirke, Anja, 175

Namen der Ersatzmitglieder in der Reihenfolge der erreichten Stimmenzahl:
Balloch, Patrizia, 166
Pastoors, Wolfgang, 148

in der Kirchengemeinde St. Andreas Orschel-Hagen Dekanat Reutlingen-Zwiefalten

  1. Zahl der Wahlberechtigten: 4.029
  2. Zahl der Wähler/innen: 578
  3. Zahl der gültigen Stimmzettel: 578
  4. Zahl der ungültigen Stimmzettel:  0

Namen der Gewählten mit Stimmenzahl:
Draxler, Thomas, 431
Zeiler, Margarete, 420
Meng, Martina, 417
Tran, Charly, 417
Endl, Diana, 403
Renoth, Josef, 387
Wiedmann, Ingrid 386
Ogiermann, Tanja 359
Jütting, Hans Reiner 351
Felkel, Helga 342
Becker, Cornelia 338
Amara, Mahari 320
Grado, Bianca 313
Funk, Anette 301

Namen der Ersatzmitglieder in der Reihenfolge der erreichten Stimmenzahl:

Trinh Do Minh, Tam 298
Bras Costa Knoth, Carla 241
Nguyen Phuong, Thao 324 (§ 24a KGO)

Wahlanfechtung §25 KGO:
Wahlanfechtungen können von jedem wahlberechtigen Kirchengemeindemitglied innerhalb einer Woche nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses beim Wahlausschuss schriftlich eingereicht werden. Sie müssen binnen einer weiteren Woche schriftlich begründet werden.

Gründe für die Wahlanfechtung sind:
Mängel in der Person eines Gewählten oder
Verfahrensmängel, die für das Wahlergebnis erheblich sind.

Der Wahlausschuss wünscht dem neuen KGR viel Erfolg bei seinen vielfältigen Aufgaben.