Caritas-Stiftung unterstützt  Reutlinger Projekte

Der Kuratoriumsvorsitzende der CS-RT, Karl Vöhringer (4. von links), übergibt den Scheck an die Projektverantwortlichen/-mitarbeiter. (von links) Michaela Polanz Zentrumsleiterin der Caritas Reutlingen, Nicola Sievert Projektverantwortliche für Tacheles für Toleranz, Pfr. Dietmar Hermann v. St. Andreas, Gisela Filipp als stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende der CS-RT, Aicha Azemal u. Jutta Birkhold v. Caritas-Zentrum RT u.a. verantwortlich für die Sprachförderung im Angebot ‚Cafe Anisa‘.

1.400 Euro hat die Reutlinger Caritas-Stiftung (CS-RT) sozialen und kirchlichen Projekten in der Stadt zukommen lassen. Im Rahmen einer kleinen Feier am 25.09.2018 im Gemeindehaus St. Andreas zur Übergabe der Fördermittel ging Pfarrer Dietmar Hermann auf die Gedanken von Georg Schwikart ‚sei Du selbst‘ ein. Wie finden wir in der heutigen Zeit den eigenen Weg, ohne uns an die scheinbaren Zwänge anpassen zu müssen.Mit der Einrichtung der Stelle einer Ehrenamtskoordinatorin wird der tiefgreifende Strukturwandel im Ehrenamt in der Pfarrei St. Andreas aktiv gestaltet. Bestehendes Ehrenamt wird sensibilisiert und geschult, wie Ehrenamtliche selbst delegieren, wertschätzen, und ihre eigenen Ressourcen und damit die Freude am Ehrenamt im Blick haben. In Informationsveranstaltungen wird Interessierten gezeigt, wie sie durch ehrenamtliche Tätigkeit das eigene Leben bereichern. Diese Arbeit ist wiederum Teil des diözesanen Modellprojektes ‚Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten‘. Die Finanzierung der Veranstaltungen und einer guten Öffentlichkeitsarbeit wird von der CS-RT mit 800 Euro bezuschusst.
Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit feiern fröhlich Urständ. Dem will die vom Caritas-Zentrum RT initiierte Veranstaltung ‚Tacheles für Toleranz‘ auf praxisorientierte und humoristische Art entgegenwirken. Die TeilnehmerInnen erfahren wertvolle Tipps, um sich in wichtigen Momenten zu behaupten und für Menschenrechte und demokratische Werte einzustehen. Um den besonderen Charakter der Veranstaltungen zu unterstreichen, finden sie in Kneipen statt. Am Stammtisch werden Begegnungen initiiert, ein Antirassismus-Trainer entwickelt gemeinsam interaktiv mit dem Publikum Argumente und Strategien gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz. Dieses Projekt wird mit 500 Euro unterstützt.
Das Cafe Anisa ist eines von drei Säulen des Projektes ‚MuT‘ (muttersprachliches Tandem), die aus der Tandemberatung, der Familienhebammensprechstunde und dem Treffpunkt für Frauen bestehen. Initiator und Betreiber ist das Caritas-Zentrum Reutlingen. Ziel ist es, eine Sprachförderung anzubieten, die auf spielerische Weise die Sprachfähigkeiten verbessert, die Integration erleichtert und die Selbständigkeit der Frauen fördert. Mit einer Zuwendung von 100 Euro soll dem Cafe Anisa der Kauf von Materialien ermöglicht werden.
Die Caritas-Stiftung wurde von der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Reutlingen 2007 begründet. Sie unterstützt pastorale Aufgaben sowie Familien, Kinder und Jugendliche. Und sie fördert die Arbeit mit alten und kranken Menschen, Menschen mit Behinderungen und sogenannten Randgruppen. Ein ehrenamtliches Kuratorium verantwortet die ordnungs-gemäße Verwendung der Stiftungsmittel. Das Stiftungskapital hat sich durch Zustiftungen kontinuierlich von ursprünglich 50.000 auf mittlerweile 91.289 Euro erhöht. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung 41 Projekte mit insgesamt 25.610 Euro gefördert.
Das Jahr 2017 war geprägt von einem drastischen Rückgang des Spendenaufkommens sowie den weiter zurückgehenden Zinseinnahmen, was bei vielen Stiftungen ein zuneh-mendes Problem ist.
„Wir möchten Hilfe zur Selbsthilfe leisten und ermöglichen, dass in den Projekten Ehrenamtliche, zum Teil unterstützt durch Hauptamtliche, oft mit viel Engagement gemeinsam an einem großen Ziel arbeiten können“, betont der Kuratoriumsvorsitzende Karl Vöhringer. Deshalb danke er den vielen Menschen, die durch Spenden und Zustiftungen, auf ideelle Weise aber auch mit ihrem Gebet diese Unterstützung ermöglichen. Er hoffe, dass sich der Kreis der Freunde, Spender und Zustifter auch künftig erweitere, um einen gewissen Ausgleich bei den zurückgehenden Zinseinnahmen zu schaffen.
Info: Die Caritas-Stiftung Reutlingen hat die IBAN: DE25 6005 0101 0002 5612 79 bei der BW-Bank.

Reutlingen, 26. September 2018 / Vö