Seniorenausflug nach Ulm am 10. Oktober 2019

Ein fast vollbesetzter Bus mit Senioren und Junggebliebenen machte sich bei durchwachsenem Wetter auf den Weg nach Ulm.
Krankheitsbedingt konnten wir in Maria Suso keine Hl. Messe feiern und so haben wir stattdessen das wunderschöne Ulmer Münster angeschaut. Natürlich ist es unmöglich in der Kürze der Zeit die ganze Pracht im Inneren aufzunehmen, aber die Altäre, das Taufbecken, die vielen Statuen und die teilweise neu bemalten Fenster sind sehr beeindruckend.
Alle freuten sich auf das Mittagessen im historischen Ratskeller, der direkt neben der neuen Bibliothekspyramide liegt. Anschließend ging es zu Fuß quer durch die Ulmer Altstadt in das neu renovierte Brotmuseum am Salzstadel. Eine Führung zeigte uns Interessierten das neue Konzept, das nun mehr bei Kunst und Welternährung liegt. Viele Bilder – auch von bedeutenden Künstlern wie Chagall und Käthe Kollwitz veranschaulichen immer wieder das Thema Ernährung und Brot. Viele Beispiele zeigen, wie unterschiedlich Brot in der Welt hergestellt wird und auch die Unterschiede beim Brotbacken –früher alles schwere Handarbeit und heute oft mit großen Rührmaschinen bis hin zum Roboter. Dieses neue Museum ist jedem zu empfehlen und hat uns alle sehr beeindruckt.
Dann war es schon Nachmittag und Zeit für Kaffee und Kuchen im Hotel „Post“ in Feldstetten. Auf dem Heimweg sangen wir traditionell den Geburtstagskindern ein Ständchen; somit war die Rückfahrt sehr kurzweilig und alle kehrten mit vielen neuen Eindrücken nach einem interessanten Tag nach Hause zurück.

 

Veröffentlicht am

in