Die St. Wolfgang-Schule ist mehr als ein Stoffvermittler

Die St. Wolfgang Schule lädt am 17.1.2019 zu einem Infoabend über die Grundschule ein. Am 24.1.2019 können sich Interessierte über die Möglichkeiten ab Klasse 5 informieren. Ein Schnuppernachmittag für die neuen Fünfer ist dann am 14.3.2019 vorgesehen.2017/2018 war wieder ein besonderes Schuljahr für die katholische St. Wolfgang-Schule (SWS). Zum ersten Mal in der Schulgeschichte machten hier 21   Schülerinnen und Schüler ihre „Mittlere Reife.“  Der Realschulabschluss ist einer von vier Abschlüssen, der an der staatlich anerkannten freien katholischen Schule abgelegt werden kann. „Es war damals die richtige Entscheidung, einen Realschulzug an der SWS anzubieten“, sagt Birgit Scheurer rückblickend über das Vorgehen ihres Vorgängers. Seit letztem Schuljahr ist sie die Rektorin der SWS, davor war sie schon vier Jahre lang als Konrektorin an der Schule.
Immer wieder passte sich die SWS in der Vergangenheit den neuen Herausforderungen im Bildungssystem an. Aus der Grund- und Hauptschule wurde 2010 eine Grund- und Werkrealschule. Schließlich kam 2012 ein Realschulzug dazu. Derzeit sind folgende Abschlüsse an der SWS möglich: ein Hauptschulabschluss nach der 9. oder 10. Klasse, der Werkrealschulabschluss nach der 10. Klasse und schließlich der Realschulabschluss. Der Realschulzug ist gut eingeführt, die Nachfrage groß. Die Schulleiterin möchte das Bewusstsein für diesen Realschulzug in Reutlingen noch stärker festigen. Sorgen bereitet ihr indes die Werkrealschulklasse, die in Reutlingen nur noch an der SWS weitergeführt wird. „Der Werkrealabschluss ist gesellschaftlich nicht mehr so erwünscht“, bedauert Birgit Scheurer. Dabei könnten viele Schüler das zehnte Schuljahr noch gut nutzen, um ihre Persönlichkeit zu stärken. Die Grundschule ist dreizügig, mit etwa 26 Kindern pro Klasse. Aufnahme finden auch Kinder anderer christlicher Konfessionen und aus jeder sozialen Herkunft. Insgesamt werden derzeit 615 Kinder von rund 40 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.
Wie allen katholischen Schulen folgt die SWS dem pädagogischen Konzept des Marchthaler Plans, der 1987 umgesetzt wurde. Morgenkreis, vernetzter Unterricht, freie Stillarbeit, die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern sind die Säulen dieser ganzheitlichen Konzeption, die das Kind in den Mittelpunkt stellt. Auf dieser Grundlage geht es um das Lernen mit Kopf, Herz und Hand im Sinne des christlich-katholischen Glaubens. In der Sekundarstufe spielt zudem die Berufsvorbereitung ein wichtiges Thema, bei dem Lehrer und Schulsozialarbeiter Hand in Hand arbeiten. Ehrenamtstage, Sozial- und Berufspraktika, Berufsorientierungstage und Bewerbungstrainings haben vor allem das Ziel, die Schüler mit Berufen und den Anforderungen im späteren Berufsleben vertraut zu machen. Als Wegbereiter und -begleiter und nicht nur als Stoffvermittler verstehen sich die Lehrer auch in der Umsetzung des Sozialcurriculums, das jeweils für die Klassen 1- 10 gemeinschaftlich entwickelt wurde. Eigenverantwortliches Lernen, Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit sind hier einige Schlüsselwörter, aber auch Selbstreflexion und Gewissen. „Gleichzeitig gilt es zu verstehen, dass der Mensch verantwortlich für sein Handeln ist und dieses gegenüber sich selbst, gegenüber seinem Nächsten und gegenüber Gott verantworten muss“, heißt es in der Broschüre für interessierte Eltern.
Seit der Gründung 1967 gab es schon viele besondere Schuljahre: zum Beispiel 1974 als die Katholische Freie Schule Reutlingen nicht nur den Namen St. Wolfgang Schule erhielt, sondern auch eine feste Bleibe im Gebäude an der Werastraße 81 fand, die bis heute immer weiter erweitert, modernisiert und ausgebaut wurde. Zuvor waren die Klassen auf verschiedene Unterrichtstätten in ganz Reutlingen verteilt gewesen.  Auch 2016/2017 war ein wichtiges Jahr für die Schule. Die „Wolfis“ kamen, ein einjähriger Bildungsgang und Teil der Grundschule um den Übergang in Klasse 1 gut vorzubereiten. Diese besteht aus 12 Kindern, die entweder noch ein bisschen länger brauchen, um schulfähig zu werden oder anderen, die im Kindergarten unterfordert wären. „Die Klasse ist schnell gefüllt“, berichtet Scheurer, „es hat sich rumgesprochen“.
2017 schließlich konnte in einer großen Feier auf 50 Jahre erfolgreiche Schulgeschichte mit besonderen Schuljahren zurückgeblickt werden. Es werden nicht die letzten sein. (mto)

Kontakt: St. Wolfgang Schule Reutlingen, Werarstraße 81, 72764 Reutlingen, 07121/241955-0, E-Mail: info@sws-rt.de, www.sws-rt.de