Der Weltgebetstag ist die weltweit größte ökumenische Basisbewegung. Seit Jahrzehnten verbindet sie auch in Deutschland Christinnen und Christen unterschiedlicher Konfessionen in Gebet und Handeln für Frieden, Gerechtigkeit und Frauenrechte. So auch am 4.3.22. Trotz Pandemie, hatten wir dieses Jahr die Möglichkeit den Weltgebetstag der Frauen zu feiern. In einem Gemeinschaftsprojekt der Frauen aus Mittelstadt, Reicheneck und Pliezhausen haben wir dies umgesetzt. Einige Besucher waren live dabei in der evangelischen Martinskirche in Pliezhausen und ein anderer Teil verfolgte den Weltgebetstag online per Liveübertragung.

Während des Gottesdienstes hatten wir die Gelegenheit, die erschütternden Lebensgeschichten zweier Frauen aus England zu hören, die trotz der Schwierigkeiten und Umstände des Lebens, ihre Hoffnung und ihren Glauben in Gott finden und leben. Dieses Zeugnis berührte die Anwesenden tief und gab Kraft für den Alltag. Ebenfalls hatten wir Gelegenheit einem biblischen Dialog (Jer 29, 1-9) zu lauschen. Der gelungene Abschluss des Weltgebetstages wurde gesellig mit einer heißen Tasse Tee abgerundet. An dieser Stelle auch noch einmal herzlichen Dank an alle Beteiligten, es war eine schöne und gelungene Veranstaltung.