Die Kirche war voll. Da der Einstiegsgottesdienst in die Karwoche mit Blick auf die Kinder konzipiert worden war, fühlten sich viele Familien mit (Klein-) Kindern, darunter auch die Kinder, die sich derzeit auf die erste Kommunion vorbereiten, angesprochen.

Die Prozession vor der Kirche fiel allerdings „ins Wasser“ (es regnete und stürmte!), bis zum ersten Evangelium harrten alle noch draußen aus, aber dann füllte sich die Kirche schnell und der Familiengottesdienst nahm seinen Fortgang. Die wichtigsten Inhalte des Passionstextes wurden in anschaulicher Weise durch selbst gemalte Bilder dokumentiert, die einzelne Kinder bereitwillig der Gemeinde vor Augen stellten. Diese Bilder lockten auch einige kleinere Kinder vor den Altar. Pfarrer Hermann verdeutlichte in kurzen Sequenzen die Botschaft des Festes, mehrmals wiederholte Hosanna-Rufe der Gemeinde bekräftigten sie.

Ein Gottesdienst, der vor allem den Kindern in Erinnerung bleiben wird.

 

Angela Madaus