Der Tag begann mit Regen, Blitz und Donnerschlag, sollten dies die Vorboten des heutigen Tages sein? Gott sei Dank nicht – kurz vor Gottesdienstbeginn wurde es heller und die Sonne brach durch die Wolken.
Nun kamen auch die Besucher ins Festzelt. Das Zusammenspiel der Seniorenkapelle des Musikvereins Mittelstadt und dem Posaunenchor der EmK hat in Mittelstadt bereits eine kleine Tradition und ist begründet in der Freundschaft zwischen den Musikern. Das diesjährige Programm von Pfarrer Dietmar Hermann war eine kleine Herausforderung, mussten doch nicht ganz leichte Lieder ins Programm aufgenommen werden. Auf der Bühne hat dann aber alles, dank Udo Rein, wunderbar geklappt. Pfarrer Dietmar Hermann, Pfarrerin Sieglinde Henrichsmeyer und Joachim Böhringer gestalteten den ökumenischen Gottesdienst.
Es ist sicher ein Novum, dass am Ende eines Gottesdienstes von den Besuchern lautstark eine Zugabe verlangt wird, sicherlich wäre jeder Pfarrer stolz, dies in seinem Gottesdienst zu erleben. Auch Dirigent und Musiker waren total überrascht und so spielten sie den Marsch „Durch Wald und Flur“, der bereits als Nachspiel vorgetragen wurde, ein zweites Mal.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA