Auch die Ministranten der katholischen Kirche sind von erheblichen Einschränkungen durch den COVID.19 Virus betroffen. Nachdem die Messdiener seit ca. 6 Wochen wieder zu zweit – mit Maske – im Altarraum stehen und wieder den Leuchterdienst und den Dienst an den Glocken aufnehmen durften, sind weitere Ministranten und weitere Dienste, wie der sehr beliebte Altardienst, zur Zeit noch nicht möglich.Auch die Aktivitäten außerhalb der Messe waren im ersten Halbjahr 2020 sehr eingeschränkt. Viele Aktionen sind leider ausgefallen. Umso schöner, dass die aktuellen Lockerungen die, bereits im März angesetzte, Ministranten Vollversammlung nun ermöglicht haben.
Zum Auftakt der Vollversammlung am Freitag, den 17.07.20 in der St. Andreas Kirche haben die Ministranten eine gemeinsame Messe gefeiert, in der jede*r seine Erfahrungen mit einem Weihrauchkorn vor Gott bringen konnte.

Im Anschluss wurde von Björn Olhorn ein Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2019 gegeben. Neben den vielen Ministrantenstunden, der Teilnahme an der 50-Jahr-Feier von St. Andreas, dem obligatorischen Mini-Wochenende im Hofgut Schloss Einsiedel, war ein großes Highlight die 72-Stunden-Aktion. Bei dieser Aktion haben die Ministranten zwei rollstuhlgerechte Hochbeete im Seniorenheim der Bruderhausdiakonie in Reutlingen-Mittelstadt erstellt und bepflanzt.
Es folgte ein vager Ausblick auf das zweite Halbjahr 2020 – der unter Vorbehalt der Möglichkeiten, die durch eine Lockerung der Corona-Auflagen wieder regelmäßige Ministrantenstunden und sogar einen Ministranten-Ausflug vorsehen würde.
Im Anschluss fanden die Ehrungen und Ernennungen statt.

Für 5-jähriges Ministrieren wurden geehrt:

  • Valerie B.       (St. Andreas)
  • Laura G.         (St. Andreas)
  • Florian G.       (St. Andreas)
  • Anna A.          (St. Franziskus)
  • Charlotte B.t  (St. Franziskus)
  • Hanna F.         (St. Franziskus)
  • Maximilian T. (St. Franziskus)

Bereits 10 Jahre haben ministriert:

  • Sandra D.       (St. Franziskus)
  • Alexander J.   (St. Andreas)

Herzlichen Dank für den treuen Dienst am Glauben und an der Gemeinschaft.

Letztes Jahr haben 20 Ministranten  den Dienst in der Seelsorgeeinheit Reutlingen Nord aufgenommen. Diese haben eine Ernennungsurkunde erhalten.

Eine Urkunde für die Ernennung zum Oberministranten haben Florian G., Jana R. und Tabea O. erhalten. Diese 3 Ministranten haben bereits zum Januar 2020 zusätzliche Aufgaben übernommen. Neu eingeführt wurde der Dienst des Deputies. Der Deputy vertritt den Oberministrant als Zeremoniar in der Messe. Er soll, wie auch die Oberministranten, die Ministranten vor der Messe zu den Diensten einteilen und diese während der Messe an ihren Einsatz erinnern. Zu Deputies wurden ernannt:

  • Valerie B.
  • Laura G.
  • Anna A.
  • Laura D.
  • Xavier G.
  • David M.

Die Ministranten bedanken sich mit viel Beifall für die Bereitschaft der Oberministranten und der Deputies für die Bereitschaft zur Übernahme der zusätzlichen Verantwortung.
Für die 1.067 Einsätze in 2019 haben die 59 Ministranten der Seelsorgeeinheit fleißig „Mini-Punkte“ sammeln können. Diese Punkte konnten am Ende der Vollversammlung gegen tolle Prämien, wie Müsli-Schalen, Vesperbrettchen, Trinkflaschen oder gar Kino-Gutscheine eingelöst werden.


Am Tag darauf folgten noch Spiele und Grillen im Garten in St. Gebhard.