Rund 200 Millionen ausgediente Handys liegen nach Schätzung von Expertinnen und Experten ungenutzt in deutschen Schubladen. Dabei können diese Geräte noch viel Gutes bewirken. Denn diese Handys sind im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert. Schätzungen zufolge befindet sich in ihnen 4,8 Tonnen Gold.
Sollten Sie also auch ein Mobiltelefon zu Hause haben , das Sie nicht mehr benötigen und das eigentlich nur unnötig Platz braucht, dann bringen Sie es nach St. Andreas, St. Franziskus oder St. Gebhard, geben es in die dort ausliegenden Sammeltüten und werfen es in die aufgestellte Sammelbox der Aktion Schutzengel.
Mit Ihrer Handyspende helfen Sie den Menschen, die weltweit durch moderne Sklaverei ausgebeutet werden. Die in den Handys enthaltenen Rohstoffe werden meist unter unfairen und lebensgefährlichen Arbeitsbedingungen abgebaut. Aus dem Erlös des Recyclings und der Wiederverwertung erhält missio einen Betrag, mit dem Projektpartnerinnen und -partner unterstützen werden. Sie helfen den Betroffenen, sich aus diesen ausbeuterischen Lebenssituationen zu befreien.
Zum anderen tragen Sie auch zum Umweltschutz bei: Da die seltenen, wertvollen Rohstoffe wie Gold recycelt werden, muss weniger Material umweltschädigend abgebaut werden. Nicht recycelbare Stoffe werden fachgerecht entsorgt und können somit nicht mehr die Umwelt belasten.
Für Sie bedeutet eine Handyspende zudem, dass Sie sich nicht selbst um eine fachgerechte Entsorgung kümmern brauchen und gleichzeitig ganz bequem Platz in Ihren Schubladen schaffen. Sie sehen – Ihre Handyspende wirkt gleich mehrfach. Zudem können Sie mit Ihrer Handyspende mit etwas Glück ein fair produziertes Smartphone gewinnen ».

Weitere Infos zur Handyspendenaktion und zur Aktion Schutzengel liegen in unseren Kirchen aus oder finden Sie unter https://www.missio-hilft.de/mitmachen/aktion-schutzengel/handys-spenden/ bzw. https://www.missio-hilft.de/mitmachen/aktion-schutzengel/