In unserem Kindergottesdienst am letzten Sonntag haben wir uns mit Zachäus, dem Zöllner, beschäftigt.Wir haben die Stadt Jericho gebaut – mit Stadtmauer und Tor. Dort lebt Zachäus. Er verlangt viel zu viel Geld von den Menschen, die nach Jericho hinein wollen. Eines Tages kommt Jesus in die Stadt und Zachäus möchte ihn unbedingt sehen, aber er ist zu klein und die Menschen vor ihm sind zu viele. Da klettert er auf einen Baum. Als Jesus kommt und Zachäus bittet, vom Baum zu steigen und ihn in sein Haus aufzunehmen, schimpfen die Leute. Aber Zachäus ändert sich von da an und gibt von seinem vielen Geld fast alles zurück. Bei Jesus ist also keiner verloren!
Seid doch auch bei unserem nächsten Kindergottesdienst am 02. April wieder dabei – dann geht´s um Ostern.
Euer KiGo-Team