„Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes aus Betlehem wird – seit 25 Jahren – an die Weihnachtsbotschaft „Friede auf Erden“ und den Auftrag, den Frieden zu verwirklichen, erinnert. Dieses Jahr steht die Friedenslichtaktion unter dem Motto „Frieden braucht Vielfalt“. Um ein friedliches Miteinander zu erreichen, braucht es Toleranz, Offenheit und die Bereitschaft aufeinander zuzugehen.
Das Friedenslicht aus Bethlehem verbindet auf seinem über 3.000 Kilometer langen Weg nach Deutschland viele Nationen und Religionen miteinander. Uns alle eint der Wunsch nach Frieden, auch wenn er – gerade im Heiligen Land, aber auch bei uns in Deutschland – zerbrechlich und manchmal unerreichbar scheint.
Auch bei uns in St. Andreas wird am 16. Dezember 2018 um 17.00 Uhr das Friedenslicht von unseren Pfadfinderinnen und Pfadfindern während einer Friedenslichtandacht wieder verteilt. Sie freuen sich, wenn viele die Friedenslichtandacht mitfeiern. Im Anschluss besteht dann Gelegenheit bei heißem Tschai und heißer Suppe noch ins Gespräch zu kommen.“