Der Songwriter Simon Madaus aus unserer Seelsorgeeinheit nähert sich nachdenklich-versöhnlich dieser existenziellen Frage:

aus seinem Songbuch “was du Seele nennst”. Hier der Text:

Ich bleibe           (Simon Madaus Juni 2022)

Ich bleibe,
weil ich noch Hoffnung hab.

Du gehst, weil sich das Gute
in sein Gegenteil verwandelt hat.

Ich zweifle daran,
dass alles irgendwann gut wird.

Bist du dir sicher,
mit deinem Weg und deiner Wahrheit?

Wenn ich bleibe, worin bleib ich dann?
Wenn du gehst, wohin gehst du dann?

Ich bleibe,
wegen der Liebe, Vergebung, Kraft und Stille.

Du gehst,
wegen all der Lügen und den ganzen Schmerzen.

Ich frage mich und
du weißt sich bewegen ist der erste Schritt.

Wenn ich bleibe, worin bleib ich dann?
Wenn du gehst, wohin gehst du dann?

Veränderung, Veränderung, Veränderung – lass sie zu.
Veränderung, Veränderung, Veränderung – lass sie zu.

Ich bleibe,
weil ich noch mehr Fragen als Antworten hab.

Du gehst,
weil dir die Antworten längst nichts mehr sagen.

Du gehst,
vielleicht kommst du irgendwann zurück?

Ich bleibe,
ich suche,
ich bewege mich Stück für Stück.

Wenn ich bleibe, worin bleib ich dann?
Wenn du gehst, wohin gehst du dann?

Veränderung, Veränderung, Veränderung – lass sie zu.
Veränderung, Veränderung, Veränderung – lass sie zu.