Baugeschichte:

Im März 1962 wurde ein Architekten-Wettbewerb ausgeschrieben und später der Entwurf von Dipl.-Ing. Wilfried Beck-Erlang zur weiteren Bearbeitung übernommen. 

Zu Weihnachten 1965 erhielten wir die bischöfliche Baugenehmigung, und in den ersten Märztagen des folgenden Jahres konnten die Vorarbeiten anlaufen.

 Am 21. März 1966 konnte der symbolische erste Spatenstich getan werden.

Anfang Oktober 1966 war der Sakristeiteil im Rohbau fertig.

 Bis Weihnachten 1966 standen sämtliche Untergeschosswände der Kirche.  

Ende Januar 1967 wurde der Boden betoniert.

 Am 29.04.1967 hatte der Turm etwa die Hälfte seiner Höhe erreicht.

Am 19.05.1967 hebt ein 60 Meter hoher Autokran das Turmstück und auch die Turmspitze auf dem Kirchturm. 

Am 11. Juni 1967 konnte Dekan Nagel den Grundstein für unsere Kirche weihen und Kurat Kappler feierte den ersten Gottesdienst im hinteren Teil des noch offenen Raumes. 

Am 16. Juni 1967 wurde im kleinen Kreis das Richtfest gefeiert. 

Im April 1968 erhielt die Kirche ein Kreuz als krönenden Abschluss, dass jedoch bald wieder entfernt wurde. 

Am 18. November 1968 wurde dann unter heftigem Schneetreiben ein neues Kreuz auf dem Turm gesetzt.

 Am 4. April 1968 wurde das Außengerüst vom Turm entfernt und am Gründonnerstag konnte der Gemeindesaal bezogen werden. 

Im Januar 1969 wurde das Innengerüst bis auf kleine Teile aus der Kirche entfernt. 

Am 14. Juni 1969 fand die Kirchweihe statt.

Anschrift:
Nürnberger Str. 184
72760 Reutlingen

© Amt für Stadtentwicklung und Vermessung Reutlingen, 2017