Ein Kleinod der französischen Spätromantik bietet der Kirchenchor St. Franziskus dieses Jahr an Ostern, nämlich die Missa Brevis von Théodore Dubois (1837 -1924), eine schlichte und dennoch festlich klangschöne Messe voller harmonischer und lyrischer Schönheiten. Dubois studierte am Pariser Konservatorium. Er war Rompreisträger, Organist an der Cathédrale Saint-Louis-des Invalides und der Madeleine und Chordirigent an der Sainte Clotilde. 1896 wurde er Direktor des Pariser Konservatoriums. Dubois komponierte außer Messen und Motetten auch Opern, Orchestersuiten, sinfonische Dichtungen und Lieder. Herzliche Einladung am Ostermontag, 22. April 2019 um 10.30 Uhr in St. Gebhard in Mittelstadt.